Projekt Beschreibung

Einbindung eines zertifizierten EZA-Reglers

Schwerpunkt: Anlagensteuerung

Kunde: Biogas van der Jagt GmbH

Projektzeitraum: 04/2020 – 10/2020

Auftrag:  Einbindung eines zertifizierten EZA-Reglers für den gesetzeskonformen Netzanschluss von BHKWs

EZA-Regler_Schaltkasten

Details:  Für die Neuerrichtung eines Flex-BHKWs mit einer elektrischen Leistung von 1200kW hat energielenker solutions im Auftrag der Biogas van der Jagt GmbH einen zertifizierten EZA-Regler gemäß der Richtlinie VDE-AR-N-4110 implementiert. Generell gilt, dass jeder EZA-Regler individuell ist und auf die notwendigen Protokolle abgestimmt werden muss. Dazu ist im Vorfeld eine technische Klärung mit den verschiedenen Projektakteuren unabdingbar. Dadurch, dass die Signalübertragung bei diesem Projekt über ein Kunden-LWL-Netz und einen dezentralen Signalkoppler erfolgte, waren besonders umfangreiche Abstimmungsmaßnahmen zwischen Netzbetreiber, Kunden-IT, BHKW-Lieferant, Fernwirktechnik und der kundeneigenen Übergabestation notwendig. Darüber hinaus erfolgte die netzwerktechnische Einbindung von zwei Bestands-BHKWs mit einer elektrischen Gesamtleistung von 600kW + 400kW. Im Laufe des Projekts wurde energielenker vom Kunden auch mit der Integration des Vermarkters Trianel und des Gasspeichers beauftragt. Diese wurden schnittstellentechnisch an den von uns eingesetzten EZA-Regler angebunden. Seither sind alle BHKWs steuerbar und die Anlage ist vollständig flexibilisiert. Ein unnötiges Abfackeln von Biogas wird durch unsere intelligente BHKW-Steuerung fast vollständig vermieden.

Leistung im Überblick:

  • Komplette Schnittstellenklärung und Projektorganisation bis zum konformen Betrieb des BHKWs
  • Lieferung eines zertifizierten EZA-Reglers für eine effiziente Anlagensteuerung
  • Inbetriebnahme vor Ort durch einen geschulten Techniker von energielenker

Details:  Für die Neuerrichtung eines Flex-BHKWs mit einer elektrischen Leistung von 1200kW hat energielenker solutions im Auftrag der Biogas van der Jagt GmbH einen zertifizierten EZA-Regler gemäß der Richtlinie VDE-AR-N-4110 implementiert. Generell gilt, dass jeder EZA-Regler individuell ist und auf die notwendigen Protokolle abgestimmt werden muss. Dazu ist im Vorfeld eine technische Klärung mit den verschiedenen Projektakteuren unabdingbar. Dadurch, dass die Signalübertragung bei diesem Projekt über ein Kunden-LWL-Netz und einen dezentralen Signalkoppler erfolgte, waren besonders umfangreiche Abstimmungsmaßnahmen zwischen Netzbetreiber, Kunden-IT, BHKW-Lieferant, Fernwirktechnik und der kundeneigenen Übergabestation notwendig. Darüber hinaus erfolgte die netzwerktechnische Einbindung von zwei Bestands-BHKWs mit einer elektrischen Gesamtleistung von 600kW + 400kW. Im Laufe des Projekts wurde energielenker vom Kunden auch mit der Integration des Vermarkters Trianel und des Gasspeichers beauftragt. Diese wurden schnittstellentechnisch an den von uns eingesetzten EZA-Regler angebunden. Seither sind alle BHKWs steuerbar und die Anlage ist vollständig flexibilisiert. Ein unnötiges Abfackeln von Biogas wird durch unsere intelligente BHKW-Steuerung fast vollständig vermieden.

Leistung im Überblick:

  • Komplette Schnittstellenklärung und Projektorganisation bis zum konformen Betrieb des BHKWs
  • Lieferung eines zertifizierten EZA-Reglers für eine effiziente Anlagensteuerung
  • Inbetriebnahme vor Ort durch einen geschulten Techniker von energielenker
Übersicht Referenzen